Häufig gestellte Fragen

Muss ich mich auf das Floaten vorbereiten?

Nein. Einige Dinge sollten Sie jedoch berücksichtigen:
Wir raten davon ab direkt nach dem Essen oder nach dem Genuss koffeinhaltiger Getränke zu floaten. Sollten Sie kleine offene Wunden haben, stellen wir Ihnen Vaseline zur Verfügung um sie zu verschließen.
Da die Salzsole auf gereizter Haut ein Brennen auslösen kann, verzichten Sie vor Ihrem Floating-Termin auf Nassrasuren.
Sollten Sie an Epilepsie, schweren Herzerkrankungen oder an akuten Magen- und Darmerkrankungen leiden, halten Sie bitte Rücksprache mit Ihrem Arzt.

Was muss ich mitbringen?

Sie müssen nichts mitbringen. Handtücher, Shampoo, Duschgel, Föhn und Pflegeprodukte stellen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Für Kontaktlinsenträger halten wir Kontaktlinsenflüssigkeit und einen Aufbewahrungsbehälter bereit.

Wie lange dauert der Aufenthalt im Becken?

Der Aufenthalt beträgt 30 oder 60 Minuten. Sie benötigen je ca. 15 Minuten für Vor- und Nachbereitung (Umziehen, Duschen, Haare föhnen usw.)

Wie wirkt das Salzwasser auf die Haut?

Das Salz hält Ihre Haut weich und geschmeidig und wirkt sich positiv auf verschiedenste Hautleiden aus. Ihre Haut wird nicht schrumpelig, wie Sie es aus Ihrer eigenen Badewanne gewohnt sind.

Welches Salz wird beim Floating verwendet?

Wir verwenden ausschließlich hochwertiges Magnesiumsulfat.

Brauche ich eine Badekappe oder Badebekleidung?

Alle Fremdkörper wie Badekappen oder Badebekleidung beeinträchtigen das Floaterlebnis. Daher empfehlen wir Ihnen, auf Badebekledung und Badekappen zu verzichten.

Wie ist die Temperatur des Wassers?

Die Wassertemperatur ist mit 35,4° C auf die menschliche Hauttemperatur eingestellt. Die Raumtemperatur hat ebenfalls 35,4° C so dass der Floater keinen Übergang zwischen Wasser und Luft auf der Haut spürt. Nun hat der Floater keinerlei Außenreize und das Gefühl von Schwerelosigkeit stellt sich ein.

Kann man im Floating-Pool schlafen?

Ja, durch die hohe Salzkonzentration schweben Sie auf dem Wasser, daher können Sie nicht untergehen und können gefahrlos einschlafen.

Kann man in dem Salzwasser untergehen?

Durch die sehr hohe Salzkonzentration können Sie nicht untergehen. Die Wassertiefe beträgt ca. 28 cm ist also durchaus auch für Nichtschwimmer geeignet.

Habe ich genügend frische Luft?

Ja. Es gelangt ständig frische Luft durch ein Zirkulationssystem in den Floating-Bereich.

Können schwangere Frauen den Floating-Pool nutzen?

Ja. Sie sollten jedoch vorher mit Ihrem Arzt Rücksprache halten. Die Rückmeldungen von schwangeren Frauen, die den Pool genutzt haben, sind sehr positiv. Die durch die Schwangerschaft stark belastete Wirbelsäule wird durch den Zustand der Schwerelosigkeit erheblich entlastet.